Wissenswertes in Barcelona

Die Metro de Barcelona (U-Bahn)
Natürlich kann man in Barcelona sein Auto benutzen, ein Taxi nehmen oder auch mit dem Bus in die Nähe des gewünschten Zieles kommen, auch wenn es in dieser Stadt nur ein sinnvolles Verkehrsmittel gibt, nämlich die Metro de Barcelona, die, zumindest in den zentralen Teilen der Stadt jeden Besucher sehr schnell ans Ziel bringt. Da man sowohl die Fahrscheine, als auch die Linien mit allen Haltestellen, im Handy lagern kann, sollte man, bis auf wenige Ausnahmen nur die Metro benutzen. Je nach Aufenthaltsdauer sollte man lediglich die optimalen Fahrscheine wählen, da Einzelfahrscheine, die jeweils zwei Stunden gelten, relativ teuer sind, man jedoch für rund 15 Euro zehn Fahrscheine erwerben kann, und auch eine Monatskarte nur 40 Euro kostet. Die Fahrscheine gelten natürlich auch in Bussen und einigen anderen Verkehrsmitteln.

Maremagnum in Barcelona
Foto: Herbert Kårlin

Der Autoverkehr in Barcelona
In kaum einer anderen Stadt Europas wird man feststellen dass man sein Auto besser in der Hotelgarage lässt oder am Rande der Stadt parkt wenn man Barcelona entdecken will, da große Teile der Stadt nicht mit dem Auto angefahren werden können, und zu gewissen Zeiten der Autoverkehr in Barcelona geradezu still steht, von den Hauptachsen abgesehen. Nur bei Sehenswürdigkeiten außerhalb des Zentrums kann man das Verkehrsmittel mehr oder weniger wählen und, je nach Lage seines Hotels, auch das Auto zur Anfahrt benutzen. Seit 2020 arbeitet die Stadt Barcelona daran den Autoverkehr in der Innenstadt noch mehr zu reduzieren, was bedeutet dass gewisse Teile nur noch von Anwohnern und Geschäftsverkehr angefahren werden dürfen, und dies mit einer Höchstgeschwindigkeit von zehn Kilometern die Stunde.